Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vielen Dank, dass Sie unsere Produkte nutzen und Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als Geschäftsbedingungen bezeichnet) regeln den Zugang und die Nutzung der Software und Dienstleistung der Evorim GmbH. Dieser Vertrag wird zwischen Ihnen und der Evorim GmbH (im Folgenden als wir oder uns bezeichnet) geschlossen. Sollten Sie im Auftrag eines Unternehmens handelt, schließen Sie diesen Vertrag stellvertretend für dieses Unternehmen ab.

A. Allgemeine Verkaufsbedingungen

§ 1 Angebot und Vertragsabschluss

(1) Die von Ihnen ausgeführte Bestellung über unseren Online Shop ist ein bindendes Angebot. Wir können dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annehmen oder innerhalb dieser Frist die bestellte Software zusenden.

(2) Widerruf und Rückerstattung: Verbraucher genießen in der EU ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Beim Erwerb von Software und Diensten, wird bei einem Widerruf der gezahlte Geldbetrag, entsprechend gesetzlicher Regelung, zurückerstattet. Darüber hinaus wird keine Rückerstattung angeboten.

Gesetzliche Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Evorim GmbH, Im Eiselbrunnen 6, 76703 Kraichtal oder per E-Mail an info@digital-dynamic.org mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an Eduard Steinmiller, Im Eiselbrunnen 6, 76703 Kraichtal zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

§ 2 Überlassene Unterlagen

An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung Ihnen überlassenen Unterlagen behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen Ihnen unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot von Ihnen nicht innerhalb der Frist von § 1 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.

§ 3 Vertragsgegenstand und Nutzungsbedingungen

(1) Gegenstand dieses Kaufvertrages ist die Software aus unserem Online Shop.

(2) Die Nutzungsbedingungen zur Verwendung der Software werden in der Lizenzvereinbarung der jeweiligen Software geregelt. Die Lizenzvereinbarung ist Teil des Kaufvertrages und wird unten aufgeführt.

(3) Die Installation und Wartung der Software ist nicht Gegenstand dieses Vertrages.

(4) Dem Käufer wird Benutzerhandbuch in digitaler Form als Online-Dokumentation bereitgestellt.

§ 4 Preise und Zahlung

(5) Die angegebenen Preise stellen die zu zahlenden Endpreise dar.

(6) Der Ausweis der Umsatzsteuer erfolgt während der Bestellung und ist von Ihrem Herkunftsland (Empfängerortsprinzip), gewerblicher Tätigkeit und gesetzlichen Sonderregelungen abhängig. Liefer- und Versandkosten, für nicht physische Waren, sind in unseren Preisen enthalten, sofern nicht gesondert ausgewiesen.

(7) Bei Bestellung auf Rechnung oder Vorkasse, hat die Zahlung des Kaufpreises ausschließlich auf das in der Rechnung angegebene Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.

(8) Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung zu zahlen. Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet (Bundesbank). Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, haben Sie die Möglichkeit, uns nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.

(9) Beim Kauf auf Rechnung akzeptieren Sie eine elektronisch zugesandte Rechnung als gültig. Der geforderte Betrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt zu zahlen.

§ 5 Datenschutz

Die bei dem Bestellungvorgang übermittelten personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, auch nicht verkauft oder Dritten zugänglich gemacht.

§ 6 Lieferzeit

(10) Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermine ausschließlich unverbindliche Angaben.

(11) Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen durch Sie voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.

(12) Sie können 4 Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins/Lieferfrist uns schriftlich auffordern binnen einer angemessenen Frist zu liefern. Sollten wir einen ausdrücklichen Liefertermin/eine Lieferfrist schuldhaft nicht einhalten oder wenn wir aus anderem Grund in Verzug geraten, so müssen Sie uns eine angemessene Nachfrist zur Bewirkung der Leistung setzen. Wenn wir die Nachfrist fruchtlos verstreichen lassen, so sind Sie berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

(13) Kommen Sie in Annahmeverzug oder verletzen Sie schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hierdurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen Entschädigung zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Ihnen bleibt seinerseits vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf Sie über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug gerät.

(14) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

§ 7 Gewährleistung und Mängelrüge

(15) Soweit die in unseren Prospekten, Anzeigen und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltenen Angaben nicht von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind die dort enthaltenen Abbildungen oder Zeichnungen nur annähernd maßgebend.

(16) Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen Ihnen und uns vereinbarte Beschaffenheit hat, so bieten wir Ihnen eine Nacherfüllung an. Dies gilt nicht, wenn wir aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind.

(17) Sie haben zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die von Ihnen gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für Sie bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch Sie ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, können Sie nach Ihrer Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.

(18) Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels können Sie nicht geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben.

§ 9 Geltendes Recht

(19) Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(20) Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen, eine künftig in ihn aufgenommene Bestimmung oder eine Bestimmung des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, oder die Durchführbarkeit oder Wirksamkeit später verlieren, soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen, soll die gesetzliche Regelung gelten.

§ 10 Gesamter Vertrag

Dieser Vertrag und die allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die gesamten Abreden der Parteien, zwischen denen der Vertrag geschlossen wird, zu den dargestellten Vorgängen und tritt an Stelle aller vorherigen oder gleichzeitigen schriftlich oder mündlich Vereinbarungen, Kommunikationen und Abreden. Eine Änderung oder Ergänzung dieser AGB kann nur in Schriftform erfolgen.

Kraichtal, 02.05.2017


B. Endbenutzer-Lizenzvertrag

Mit dem Herunterladen, der Installation oder Verwendung dieser Software, sowie der Weitergabe an Dritte, akzeptieren Sie diese Lizenzvereinbarung.

Wichtiger Hinweis: Lesen Sie diesen Endbenutzer-Lizenzvertrag sorgfältig durch, und stellen Sie sicher, dass Sie alle Bestimmungen verstanden haben, bevor Sie den Lizenzvertrag akzeptieren. Unter der Voraussetzung, dass Sie allen Bedingungen der Lizenzvereinbarung zustimmen, gewährt der Eigentümer und Urheber Evorim GmbH (im Folgenden „Lizenzgeber“) Ihnen (im Folgenden als „Anwender“ bezeichnet) als Anwender ein Nutzungsrecht an dem vorliegenden Softwareprodukt (im Folgenden „Software“ genannt) oder Dienstleistungen (im Folgenden „Dienste“ genannt). Falls Sie nicht allen Bestimmungen zustimmen, klicken Sie bitte in diesem Fall auf eine Schaltfläche zum Abbrechen der Installation und nutzen Sie diese Software nicht.

Die Datenschutzerklärung beschreibt, warum, wie und welche Daten und Informationen gesammelt werden.

LIZENZVERTRAG Cloudevo

1. Ihre Daten

Durch Nutzung unserer Software und Dienste werden Ihre persönlichen Daten erfasst, verarbeitet und transferiert. Wir erhalten kein Eigentums- oder Nutzungsrecht an Ihren Daten. Ihre Daten bleiben Ihr Eigentum. Sie gewähren uns das Recht, Ihre Daten, für die Erfüllung der Funktion unserer Software und Dienste, zu erfassen, zu durchsuchen, zu transferieren, nach Aufforderung freizugeben, zwischenzuspeichern und zu verarbeiten, um beispielsweise Vorschaubilder zu erstellen. Des Weiteren erlauben Sie uns Ihre Daten zu verschlüsseln und auf die Cloud-Speicher hochzuladen. Für die Speicherung und Verfügbarkeit Ihrer Daten gelten die AGB der verwendeten Cloud-Speicher Dienste. Dieses Recht können wir Dienst-erfüllenden und beauftragten Subunternehmen und Partner übertragen, mit denen wir zusammenarbeiten oder denen wir vertrauen.

2. Urheberrecht

Die Software ist rechtlich geschützt und geistiges Eigentum des Urhebers. Alle Bestandteile der Software, die Dokumentation, sowie die Konzeption sind durch Urheberrechtsgesetze geschützt. Mit Ausnahme der aufgeführten Nutzungsrechte, gewährt Ihnen der Vertrag keine Rechte am geistigen Eigentum dieser Software. Die Software und alle Kopien, sind Eigentum der Evorim GmbH. Insbesondere alle Dateien, die mit der Software ausgeliefert werden, sowie die Struktur und Konzeption.

3. Softwarelizenz

Unter der Voraussetzung, dass Sie dem Lizenzvertrag zustimmen, gewährt Ihnen der Lizenzgeber ein nicht exklusives und widerrufbares Recht auf die Installation und vorgesehene Verwendung der Software, in zulässiger Anzahl und unter einhalten der Lizenzbestimmungen.

Sie sind berechtigt:

  • Den überlassenen Lizenzschlüssel in einem einzigen Cloudevo Benutzerkonto zu aktivieren.
  • Die Software auf beliebig vielen Computern zu installieren.
  • Das mit der Pro-Lizenz aktivierte Cloudevo Benutzerkonto auf fünf Computern zu nutzen.
  • Das mit der Business-Lizenz aktivierte Cloudevo Benutzerkonto auf 100 Computern zu nutzen.
  • Eine Kopie der Installationsdatei oder des Installationsdatenträgers für den eigenen Gebrauch zu erstellen und
  • Die Installationsdatei weiterzugeben (als Download auf einer Internetseite oder Teil eines Datenträgermediums (CD, DVD, BluRay, USB-Stick))

Kostenlose Nutzung: Als Free und Freeware veröffentlichte Software, ist ausschließlich für nicht kommerzielle Nutzung durch Privatpersonen lizensiert. Der Einsatz der kostenlosen Versionen für gewerbliche oder kommerzielle Nutzung ist untersagt. Eine gewerbliche oder kommerzielle Nutzung liegt vor, wenn das Nutzungsverhalten der Software einer solchen Absicht ähnelt. Wir behalten uns das Recht vor, Anwendern die kostenlose Nutzung zu verbieten, wenn eine gewerbliche oder kommerzielle Nutzung vermutet wird.

4. Einschränkungen

Eine Änderung der Software ist nicht gestattet. Dekompilieren, disassemblieren, Reverse Engineering oder andere Verfahren die zur Ermittlung des Quellcodes oder Komponenten derer führen oder ähnlich sind, dürfen auf die Software nicht angewandt werden. Ebenfalls darf die Software nicht in ein Paket mit anderer Software gebündelt werden.

Sie sind nicht berechtigt, die Ihnen gewährten Rechte weder in Teilen noch als Ganzes:

  • Zu vermieten, zu verleihen, zu unterlizensieren,
  • Die gewährten Rechte an Dritte zu übertragen oder zu verkaufen.

Alle Urheberrechtshinweise müssen in allen Bestandteilen der Software erhalten bleiben.

Der von der Software erzeugte und bereitgestellte Speicherplatz darf nicht verkauft werden.

5. Kostenpflichtige Software und Dienste

(1) Erwerb: Kostenpflichtige Software und Dienste, mit einer zeitlich begrenzten Lizenz, werden im Voraus bezahlt. Der kleinste Abrechnungszeitraum ist ein Jahr. Eine automatische Verlängerung findet nicht statt, sofern Sie dies nicht explizit, bei der Bestellung von Software und Diensten, angegeben haben. Vor Ablauf des zeitlichen begrenzten Lizenz, werden Sie darüber benachrichtigt und können einer Verlängerung zustimmen. Nach Ablauf einer zeitlich begrenzten Lizenz, wird das Konto für die weitere Nutzung gesperrt, bis eine Verlängerung oder eine neue Lizenz erworben wird. Kostenpflichtige Software mit einer zeitlich unbeschränkten Lizenz werden als Einmalzahlung erworben.

(2) Steuer: Wo gesetzlich verordnet, erheben wir landesspezifische Umsatzsteuer. Unternehmen und gewerblich Handelnde aus der EU und dem deutschen Ausland, müssen die Umsatzsteuer zuständigen Behörden selbst übermitteln.

(3) Widerruf und Rückerstattung: Verbraucher genießen in der EU ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Beim Erwerb von Software und Diensten, wird bei einem Widerruf der gezahlte Geldbetrag, entsprechend gesetzlicher Regelung, zurückerstattet. Darüber hinaus wird keine Rückerstattung angeboten.

(4) Testzeitraum: Ein kostenloser Testzeitraum der kostenpflichtigen Software und Dienste, ermöglicht Ihnen die Software und die damit verbundenen Dienste unentgeltlich zu testen. Während dieses Zeitraums, können Sie alle kostenpflichtigen Funktionen und Dienstleistungen nutzen. Nach Aktivierung kostenpflichtiger Funktionen in Ihrem Konto oder in der Software, ist für die weitere Nutzung, nach Ablauf des Testzeitraums, eine kostenpflichtige Lizenz erforderlich.

(5) Gewährleistung: Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschrift leisten wir Gewähr, wenn nachfolgend nicht anders geregelt. Eine Nacherfüllung der von Ihnen gewählten Art, kann unbeschadet des § 275 Abs 2 und 3 BGB verweigert werden, sollte sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich sein. Das Recht, einen Nacherfüllungsanspruch auf die andere Art der Nacherfüllung zu verweigern, sollte er nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich sein, bleibt unberührt. Ein Rücktritt vom Vertrag kann auch durch unerhebliche Mängelnichtigkeit berechtigt werden. Die Verjährung der Gewährleistungsansprüche läuft nach einem Jahr ab. Mit der Auslieferung der Produkte und Waren beginnt die Verjährung. Nach §§ 437 ff, 478 BGB verjähren ihre Rückgriffsansprüche nach § 479 BGB.

6. Kostenlose Nutzung

(6) Benutzerkonten: Anwender, ohne eine kostenpflichtige Lizenz, sind berechtigt, ein kostenloses Benutzerkonto zu erstellen. Soweit der Anwender die Voraussetzungen der kostenlosen Nutzung erfüllt, darf er die Software, unter den beschriebenen Einschränkungen, unentgeltliche nutzen. Überschreitet der Anwender die festgelegten Grenzen oder fallen die Voraussetzungen für das kostenlose Benutzerkonto weg, kann für sein Benutzerkonto die kostenlosen Nutzung entzogen werden. Der Anwender wird darüber benachrichtigt, dass er hinfort eine kostenpflichtige Lizenz erwerben muss.

(7) Nutzungsdauer: Das kostenlose Benutzerkonto umfasst ein zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht, solange die festgelegten Grenzen und die Voraussetzungen erfüllt sind und die Bestimmungen des Vertragen eingehalten sind. Bei ausbleibender Nutzung der Software oder des erstellten Benutzerkontos, über einen Zeitraum von 180 Tagen, können wir das Benutzerkonto und alle zwischengespeicherten Daten löschen.

7. Beendigung der Nutzung

Sie können jederzeit die Nutzung unserer Software und Dienste einstellen. Wir behalten uns das Recht vor, Konten von Nutzern zu deaktivieren oder zu löschen, die mindestens 12 aufeinander folgende Monate nicht genutzt wurden und keine kostenflichtigen Dienste gebucht haben. Wir behalten uns das Recht vor, Konten von Nutzern zu deaktivieren oder zu löschen, welche die Bedingungen dieser AGB nicht einhalten oder durch deren Handeln ein zusätzliches Haftungsrisiko für uns entsteht. Wir benachrichtigen Sie 14 Tage vor der Deaktivierung oder Löschung Ihres Kontos, außer ein schwerwiegender oder dringender Grund liegt vor oder es ist uns rechtlich oder gesetzlich verboten.

8. Garantien

(1) Alle Angaben zu Produkte, Waren und Diensten sind Beschreibungen und stellen keine Garantie dar. Ein Anspruch auf Produktunterstützung besteht nicht.

(2) Als Beta oder Preview gekennzeichnete oder deklarierte Programmversionen dienen nur zum Testen. Sie sind von den Entwicklern nicht ausreichend getestet worden und können Programmfehler enthalten, welche Daten, Dateien, Festplatten oder sogar Hardware beschädigen können. Diese Programme sollen deswegen nur in einer geeigneten Testumgebung installiert oder ausgeführt werden. Ein Einsatz auf produktiven Systemen ist nicht vorgesehen und nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung erlischt jeglicher Anspruch auf Garantie, eingeräumte Lizenzrechte und Haftung.

(3) Der Lizenzgeber übernimmt keine Verpflichtung, Produktunterstützung für die Software bereitzustellen.

(4) Der Lizenzgeber übernimmt keine Verpflichtung, die durch die Software verarbeiteten Daten, Metadaten oder andere Informationen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Software entstehen, zu speichern.

(5) Aktualisierungen der Software können ohne Abwärtskompatibilität veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Abwärtskompatibilität von einzelnen Programmversionen finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.

(6) Wir behalten uns das Recht vor, veröffentlichte Produktversionen zurückzuziehen und zu deaktivieren.

(7) Sofern nicht gesondert vertraglich vereinbart, geben wir keine Garantie für die Weiterentwicklung vorhandener Softwareprodukte oder weiterer Softwarekomponenten.

(8) Sofern nicht gesondert vertraglich vereinbart, geben wir keine Garantie für die Verfügbarkeit unserer Dienste. Service Level Agreements werden in einem gesonderten Vertrag vereinbart.

9. Plichten des Lizenznehmers

(1) Sie sind verpflichtet, vor und nach jeder Anwendung und Verwendung die Software auf Ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen, sodass mit der Software der gewünschte und erwartete Erfolg vorliegt. Vor der Erstanwendung sind Sie verpflichtet eine Datensicherung Ihres Systems und aller Daten zu erstellen.

(2) Cloudevo ist eine Software zur sicheren Synchronisierung von Dateien zwischen verschiedenen Geräten. Daher sind sie verpflichtet von jeder Datei, die Sie mit Hilfe der Software synchronisieren, eine Kopie zu erstellen und diese sicher aufzubewahren.

(3) Beim Anmelden zu unserem Dienst, erstellen Sie ein Konto mit einem Passwort. Die Sicherheit Ihrer Daten hängt vom gewählten Passwort ab. Für mögliche Angriffe auf verschlüsselte Daten, die aufgrund von schwachen Passwörtern resultieren, trägt der Anwender selber Verantwortung. Der Anwender verpflichtet sich darüber hinaus sein Passwort vor Dritten geheim zu halten und an keine weitere Person weiterzugeben. Ein Wiederherstellen oder Zurücksetzen des Passworts oder Kontos wird nicht angeboten.

(4) Ein Konto eines Cloud-Speicher Dienstleisters darf nur in einem Cloudevo Benutzerkonto hinzugefügt werden, um die Integrität der Daten zu gewährleisten. (5) Bereitgestellte und im Vertrag enthaltene Aktualisierungen der Software müssen, vom Anwender oder zuständigem Administrator, regelmäßig installiert werden. Als regelmäßig wird eine Zeitspanne von einer bis zu vier Wochen angesehen. Wir behalten uns vor, Dienste und Produktunterstützung für ältere Programmversionen einzustellen, sofern eine aktuellere Programmversion diese Dienste nicht benötigt oder nicht unterstützt.

10. Haftung

(1) Der Lizenzgeber schließt die Haftung aus, falls durch Nutzung der Software oder Dienste, Sie von Ihrem Cloud-Speicher Anbieter von seinen Diensten ausgeschlossen werden.

(1) Der Lizenzgeber schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen bei Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten aus.

(2) Der Lizenzgeber haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden beschränkt auf die für die Nutzung der Software entrichteten Kaufpreises.

(3) Darüber hinaus sind alle Schadensersatzansprüche, vor allem wegen entgangenen Gewinns, fehlgeschlagener Aufwendungen, entgangener Gebrauchsvorteile, aus Verzugs oder Pflichtverletzung sowie außervertragliche Ansprüche mittelbarer Schäden und Folgeschäden ausgeschlossen.

(4) Eventuelle Schadensersatzansprüche sind darüber hinaus der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt; Ansprüche, die infolge der Realisierung von Lizenzgeber nicht vorhersehbaren Risiken entstehen, können nicht geltend gemacht werden.

(5) Diese Begrenzung gilt nicht, soweit es sich um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung durch uns oder auf einer schuldhaften Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreters oder eines unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, handelt. Die gesetzliche Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bleibt unberührt.

DIE NUTZUNG GESCHIEHT AUSSCHLIESSLICH AUF EIGENE GEFAHR DES BENUTZERS.

Mit dem Herunterladen, der Installation oder Verwendung dieser Software, sowie der Weitergabe an Dritte, akzeptieren Sie diese Lizenzvereinbarung.

Wichtiger Hinweis: Lesen Sie diesen Endbenutzer-Lizenzvertrag sorgfältig durch, und stellen Sie sicher, dass Sie alle Bestimmungen verstanden haben, bevor Sie den Lizenzvertrag akzeptieren. Unter der Voraussetzung, dass Sie allen Bedingungen der Lizenzvereinbarung zustimmen, gewährt der Eigentümer und Urheber Evorim GmbH (im Folgenden „Lizenzgeber“) Ihnen (im Folgenden als „Anwender“ bezeichnet) als Anwender ein Nutzungsrecht an dem vorliegenden Softwareprodukt (im Folgenden „Software“ genannt) oder Dienstleistungen (im Folgenden „Dienste“ genannt). Falls Sie nicht allen Bestimmungen zustimmen, klicken Sie bitte in diesem Fall auf eine Schaltfläche zum Abbrechen der Installation und nutzen Sie diese Software nicht.

Die Datenschutzerklärung beschreibt, warum, wie und welche Daten und Informationen gesammelt werden.

LIZENZVERTRAG Free Firewall

1. Urheberrecht

Die Software ist rechtlich geschützt und geistiges Eigentum des Urhebers. Alle Bestandteile der Software, die Dokumentation, sowie die Konzeption sind durch Urheberrechtsgesetze geschützt. Mit Ausnahme der aufgeführten Nutzungsrechte, gewährt Ihnen der Vertrag keine Rechte am geistigen Eigentum dieser Software. Die Software und alle Kopien, sind Eigentum der Evorim GmbH. Insbesondere alle Dateien, die mit der Software ausgeliefert werden, sowie die Struktur und Konzeption.

2. Softwarelizenz

Unter der Voraussetzung, dass Sie dem Lizenzvertrag zustimmen, gewährt Ihnen der Lizenzgeber ein nicht exklusives und widerrufbares Recht auf die Installation und vorgesehene Verwendung der Software, in zulässiger Anzahl und unter einhalten der Lizenzbestimmungen.

Sie sind berechtigt:

  • Die Software auf beliebig vielen Computern zu installieren und zu nutzen
  • Eine Kopie der Installationsdatei oder des Installationsdatenträgers für den eigenen Gebrauch zu erstellen und
  • Die Installationsdatei weiterzugeben (als Download auf einer Internetseite oder Teil eines Datenträgermediums (CD, DVD, BluRay, USB-Stick))

3. Einschränkungen

Eine Änderung der Software ist nicht gestattet. Dekompilieren, disassemblieren, Reverse Engineering oder andere Verfahren die zur Ermittlung des Quellcodes oder Komponenten derer führen oder ähnlich sind, dürfen auf die Software nicht angewandt werden. Ebenfalls darf die Software nicht in ein Paket mit anderer Software gebündelt werden.

Sie sind nicht berechtigt, die Ihnen gewährten Rechte weder in Teilen noch als Ganzes:

  • Zu vermieten, zu verleihen, zu unterlizensieren,
  • Die gewährten Rechte an Dritte zu übertragen oder zu verkaufen.

Alle Urheberrechtshinweise müssen in allen Bestandteilen der Software erhalten bleiben.

4. Garantien

(1) Alle Angaben zu Produkte, Waren und Diensten sind Beschreibungen und stellen keine Garantie dar. Ein Anspruch auf Produktunterstützung besteht nicht.

(2) Als Beta oder Preview gekennzeichnete oder deklarierte Programmversionen dienen nur zum Testen. Sie sind von den Entwicklern nicht ausreichend getestet worden und können Programmfehler enthalten, welche Daten, Dateien, Festplatten oder sogar Hardware beschädigen können. Diese Programme sollen deswegen nur in einer geeigneten Testumgebung installiert oder ausgeführt werden. Ein Einsatz auf produktiven Systemen ist nicht vorgesehen und nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung erlischt jeglicher Anspruch auf Garantie, eingeräumte Lizenzrechte und Haftung.

(3) Der Lizenzgeber übernimmt keine Verpflichtung, Produktunterstützung für die Software bereitzustellen.

(4) Der Lizenzgeber übernimmt keine Verpflichtung, die durch die Software verarbeiteten Daten, Metadaten oder andere Informationen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Software entstehen, zu speichern.

(5) Aktualisierungen der Software können ohne Abwärtskompatibilität veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Abwärtskompatibilität von einzelnen Programmversionen finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.

(6) Wir behalten uns das Recht vor, veröffentlichte Produktversionen zurückzuziehen und zu deaktivieren.

(7) Sofern nicht gesondert vertraglich vereinbart, geben wir keine Garantie für die Weiterentwicklung vorhandener Softwareprodukte oder weiterer Softwarekomponenten.

5. Plichten des Lizenznehmers

(1) Sie sind verpflichtet, vor und nach jeder Anwendung und Verwendung die Software auf Ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen, sodass mit der Software der gewünschte und erwartete Erfolg vorliegt. Vor der Erstanwendung sind Sie verpflichtet eine Datensicherung Ihres Systems und aller Daten zu erstellen.

(2) Bereitgestellte und im Vertrag enthaltene Aktualisierungen der Software müssen, vom Anwender oder zuständigem Administrator, regelmäßig installiert werden. Als regelmäßig wird eine Zeitspanne von einer bis zu vier Wochen angesehen. Wir behalten uns vor, Dienste und Produktunterstützung für ältere Programmversionen einzustellen, sofern eine aktuellere Programmversion diese Dienste nicht benötigt oder nicht unterstützt.

6. Haftung

(1) Der Lizenzgeber schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen bei Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten aus.

(2) Der Lizenzgeber haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden beschränkt auf die für die Nutzung der Software entrichteten Kaufpreises.

(3) Darüber hinaus sind alle Schadensersatzansprüche, vor allem wegen entgangenen Gewinns, fehlgeschlagener Aufwendungen, entgangener Gebrauchsvorteile, aus Verzugs oder Pflichtverletzung sowie außervertragliche Ansprüche mittelbarer Schäden und Folgeschäden ausgeschlossen.

(4) Eventuelle Schadensersatzansprüche sind darüber hinaus der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt; Ansprüche, die infolge der Realisierung von Lizenzgeber nicht vorhersehbaren Risiken entstehen, können nicht geltend gemacht werden.

(5) Diese Begrenzung gilt nicht, soweit es sich um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung durch uns oder auf einer schuldhaften Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreters oder eines unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, handelt. Die gesetzliche Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bleibt unberührt.

DIE NUTZUNG GESCHIEHT AUSSCHLIESSLICH AUF EIGENE GEFAHR DES BENUTZERS.

2017 © Evorim. All Rights Reserved. Datenschutz | AGB | Haftungsausschluss | Impressum